?

Log in

No account? Create an account
Sven's Journal [entries|friends|calendar]
Sven

[ website | hightimez ]
[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ calendar | livejournal calendar ]

Für Euch da draussen .... denkt darüber nach!! [13 Jan 2003|12:48am]
[ mood | weird ]

Traumtüll - blasslila im Kapselschlaf des Mohns.
Atarxie - die Leidenslose, Ananda - die Freude,
neurotransmitternde Magie im Innersten des Betonsilos.
Pränatale Stammzellen aus urgöttlicher Chemie - aller
Erinnerungen fahig durch inspirierende Gaben:
Gerüche, Farben, Formen, Rauch, Trunk und Soma -
alle Grenzen unserer Geistlandschaft sind künstlich errichtete,
kapillare Pfade durchdringen sie,
vom süßen Honigtau bis hin zum bitteren Schierling.
Der Fieberwahn des Materiellen, die Fresszellen glückloser Gier,
die Gefangenschaft im temporären Vakuum -
alles lechtz nach Linderung und Erbauung des Menschen,
der seine Skyline als dräuende Silhouetten vor die Sonne stellt.
Alles sehnt sich nach einem Fingerhut voll Weisheit,
nach einem Rausch,
der ihnn aus der Diktatur der grauen Stäube reißt,
in die große gewalttätige und unsagbas sanfte Todesgefahr einer
ungeheuchelten Wirklichkeit, die uns trotz aller Versicherungen
umgibt, der wir uns nur stellen können, wenn wir sie erkennen.
Wir sind selbst der Dschungel, durch den wir irren, und die
Mataphern sind voll mit allen möglichen Substanzen -
das fordert Kenntnis und Kulturt, um das Dämonische durch Liebe
und Verantwortung zu kontrollieren, es nicht als Sucht in
dampfenden Gambrinushallen wüten zu lassen, damit es mit
geschwollener Leber und paralysiertem Hirn die Steuer mästet und
im Vereinslied die strophe "Keine Macht den Drogen" sülzt.
Was wissen wir schon von Drogen,
sogar der ach so schlaue Apotheker kennt seine körpereigenen nicht.
Das Forschen hat grade erst begonnen nach unserer unfassbar
komplexen Pflanze Bewusstsein, die getränkt, gedüngt,
geliebt und besungen weren möchte.
Für jeden Gedanken gibt es ein Kraut,
und auch einige für die noch ungedachten -
vielleicht werden sie einst zu den wichtigsten Impulsen in unserem
eng gewordenen globalen Dorf.
Zweitausend Jahre Mittelalter: der Rauch der Hexenfeuer steht noch
kalt im dunklen Flur des Hirns......

So dann mal jute Nacht ;)

. 23 | comment !

navigation
[ viewing | most recent entries ]